Vibe Versa

über die Band

 

“If you truly love music, it vibes versa”

Diesem Motto folgend formieren sich vier junge Musiker zu einer Band; Matthias Kulozik, Samuel Zamorano, Tom Putsch und Christian Rust treffen sich zum ersten Mal im Frühling 2015 auf der Bühne einer Jamsession im achteckigen Haus in Darmstadt und spüren sofort die Energie der Musik, die sie kreieren.

Genau diesem Effekt hat die Band ihren Namen zu verdanken. Ein Wortspiel aus “vice versa” und “vibes”, denn eins liegt für die Jungs im Fokus: der Energieaustausch zwischen ihrer Musik und dem Publikum. Ein Hin- und Her- Spiel, welches ohne beide Parteien nicht zu erleben wäre und die Leidenschaft für die Musik vervielfacht.

Vibe Versa, bedeutet vor allem Good Vibes durch zwei Keyboards, Drums, Bass und zwei unverwechselbare Stimmen. Mit ihren Grooves und ganz eigenem Stil, welcher sich vor allem durch die interessante Kombination aus Funk, Jazz, Neo soul, Hip-Hop und House zusammensetzt, überzeugen Vibe Versa eine breite Zuhörerschaft und bringen die Leute buchstäblich dazu, auf den Tischen zu tanzen.

Diese Darmstädter Band ist ganz klar ein Unikat der jungen Musikszene. Knapp 3 Jahre haben sich die Vier im Proberaum eingesperrt und ihre Lieder, ihren Stil und ihren Sound entwickelt. Künstler wie Robert Glasper, Snarky Puppy, Hiatus Kaiyote oder Vulfpeck inspirieren die Band, welche sich bereits einen Namen machen konnte.

Vibe Versa versteht sich als offenes Kollektiv, das die Basis für neue Kollaborationen sein soll.

Seit 2016 treten die Jungs vermehrt im Rhein-Main-Gebiet auf und connecten mit anderen Künstlern der Szene.

Nun präsentierten sie stolz das Ergebnis ihrer jahrelangen Arbeit. Ihre erste EP wurde am 30.03.2018 bei dem Konzert im Theater im Pädagog Darmstadt mit viel Funk, Disco Vibes und einer Lichtshow der besonderen Art erstmals vorgestellt.

Christian Rust

Bass

Samuel Zamorano

Keys, Vocals

Matthias Kulozik

Drums

Tom Putsch

Keys, Vocals